Gegen JEDEN Antisemitismus!

Das Junge Forum der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Berlin und Brandenburg, das @mffb_berlin und die @jsud_official rufen gemeinsam zur Kundgebung auf:

Gegen JEDEN Antisemitismus!
🗓Sonntag, 15. Mai 2022 | 16.30 Uhr Potsdamer Platz, Berlin

Wir erleben derzeit beunruhigende Ereignisse in Berlin, Deutschland und der ganzen Welt: die verschiedenen, hässlichen Gesichter des Antisemitismus. Wir werden Zeugen des Antisemitismus in der Rechten, der Linken, unter religiösen ExtremistInnen, sowie im bürgerlichen Mainstream. Auf Berliner Straßen findet aktuell eine Reihe antisemitischer und gewalttätiger Demonstrationen statt. Dort wird offen zur Gewalt gegen Jüdinnen und Juden im Namen des Dschihad aufgerufen. Dazu gesellen sich Gruppen, welche die Intifada glorifizieren und mörderischen Terrorismus als vermeintlichen Freiheitskampf und “Dekolonialisierung” rechtfertigen. Eine ernstzunehmende Auseinandersetzung der Veranstalter mit Antisemitismus und Gewalt in den eigenen Reihen ist nicht erkennbar.
Wir sind es leid, zu diesen Vorfällen zu schweigen. Wir sind es leid, dass Jüdinnen und Juden in Berlin Angst haben. Wir sind es leid, die Dämonisierung und Delegitimierung Israels mit anzusehen. Wir haben es satt, in Debatten übergangen zu werden und eine unzureichende Darstellung von Antisemitismus als ein “Problem der Anderen” zu erleben.
Antisemitismus existiert in allen Bereichen der Gesellschaft und muss in dieser Weise verstanden und bekämpft werden. Er ist weder patriotisch, noch fortschrittlich, noch heilig. Er ist ein hässlicher und gefährlicher Ausdruck des Hasses, in all seinen Formen.
Wir rufen daher dazu auf, mit uns gemeinsam am 15. Mai 2022 um 16.30 Uhr am Potsdamer Platz ein starkes Zeichen zu setzen: Gegen JEDEN Antisemitismus!

We are currently witnessing disturbing events in Berlin, Germany and around the world: the various, ugly faces of antisemitism.
We witness antisemitism among the right-winged, left-winged, religious extremists as well as in mainstream society. A series of antisemitic and violent demonstrations are currently taking place on the streets of Berlin, where violence against Jews in the name of Jihad is often encouraged. We also see political groups glorify the intifada, justifying murderous terrorism against Jews as an alleged “freedom fight” and a form of “decolonization”.
There is no evidence that the organizers of these demonstrations are seriously concerned with antisemitism and violence within their own ranks.
We are tired of being silent about these incidents. We are tired of Jews in Berlin fearing their safety. We are tired of the demonization and delegitimization of Israel. We are fed up with being left out in debates and constantly seeing antisemitism presented as “the other side’s problem”.
Antisemitism exists in all sectors of society, and must be understood and fought against as such. It is neither patriotic, progressive nor holy. It is an ugly and dangerous form of hate in all its forms.
Therefore we ask you to join us on 15th of May 2022 at 16:30 at Potsdamer Platz as we send a strong message: No to ALL kinds of antisemitism! 

About Thomas Gatter

writer, researcher, archivist, artist, activist, Jew living and working at Bremen, Nienburg, Playa del Inglés, Ruidoso, Lanciano www.thomasgatter.eu View all posts by Thomas Gatter

One response to “Gegen JEDEN Antisemitismus!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: