Musik auf dem Weg vom Schatten ins Licht

Im Nienburger Rathaus geht derzeit die Kunstausstellung Befreiung zu Ende. 49 niedersächsische Künstlerinnen stellen in der Wanderausstellung unter Schirmherrschaft von Ministerpräsident Stephan Weil mehr als 100 Arbeiten zum Thema Befreiung vor. Die Landesgruppe des Künstlerinnen-Netzwerkes GEDOK hatte das Ausstellungskonzept aus Anlass des 70jährigen Gedenkens an die Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen entwickelt. Der Landesverband jüdischer Gemeinden in Niedersachsen unterstützte das Projekt. Auf Initiative des Arbeitskreises Gedenken war Nienburg als dritter Ausstellungsort gewählt worden.

Die Kunstschau klingt in Nienburg am Montag, 7. 9. 2015, mit einem Konzert im Forum des Marion-Dönhoff-Gymnasiums aus. Es trägt den Titel „Musik auf dem Weg vom Schatten zum Licht“. Dabei wird der musikalische Bogen weit gespannt: von Franz Liszt über Paul Hindemith bis zu John Williams. Auch Musik jüdischer Komponisten wird zu hören sein, unter anderem von Felicitas Kukuck und Kurt Weill.

Ausführende des Konzertes sind drei Musikerinnen, die wie die Künstlerinnen der Ausstellung ebenfalls der GEDOK Niedersachsen/Hannover angehören: Nicola Heise (Sopran, Klavier), Ursula Daues (Alt, Klavier) und Sabine Bleier (Flöte).  Die Interpretinnen sind in Nienburg keine Unbekannten. Ursula Daues unterrichtet seit 1994 an der Musikschule Nienburg und leitet seit 2003 den Musicalchor „Just for fun“. 2001 gründete sie zusammen mit der Sopranistin Nicola Heise das „Duo klavoice“, in dem beide ihre pianistische als auch ihre sängerische Erfahrung mit Leidenschaft einbringen. Dritte im Bunde ist Sabine Bleier, die seit 1987 in der NDR-Radiophilharmonie als Piccoloflötistin spielt und außerdem 1. Flötistin der Kammersymphonie Hannover ist.

Die Musikerinnen begleiten die Ausstellung Befreiung mit einem textlich anspruchsvoll moderierten Programm voll musikalischer Ausstrahlung und thematischer Tiefe. Neben Meisterwerken von der Spätromantik bis zur Moderne enthält es ein eigens für diese Aufführung komponiertes Stück von Ursula Daues. Das Konzert im Forum des MDG beginnt am Montag, 7. 9. 2015, um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei (Spenden willkommen).

Ursula Daues, Sabine Bleier, Nicola Heise

 

Ursula Daues, Sabine Bleier, Nicola Heise (v. l. n. r.)

About Thomas Gatter

writer, researcher, archivist, artist, activist, Jew living and working at Bremen, Nienburg, Playa del Inglés, Ruidoso, Lanciano www.thomasgatter.eu View all posts by Thomas Gatter

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: